Zuverlässige Brandmeldung

mit praxiserprobten Produkten

 

Brand- und Temperaturmelder MM-KO

 

Wenn es um die Sicherheit Ihrer Fahrgäste geht, sollte es Ihr oberstes Ziel sein, alles zu veranlassen,

was einen Busbrand und dessen Folgen zu vermindern hilft.


Wichtigster Punkt hierbei ist es, im Fall eines Feuers im Motorraum genügend Zeit für die Evakuierung der Fahrgäste zu gewinnen. Die verwendeten Brandsensoren müssen deshalb innerhalb kürzester Zeit nach Entstehen des Brandes die Gefahr an den Fahrer melden.

 

Unsere Ingenieure beschäftigen sich intensiv mit dieser Herausforderung, die auch die Wahl des bestgeeigneten Melders für den jeweiligen Fahrzeugtyp mit einschließt. Eigene Tests und Prüfungen bei international anerkannten Stellen ergänzen unsere Arbeit in der Forschung.

 

Die ersten Modelle unserer Brandmelder werden seit dem Jahre 2003 von namhaften Fahrzeugherstellern erfolgreich zur Temperaturüberwachung von Dieselmotoren eingesetzt.

 

 


Produkt-Spektrum

 

Heute bieten wir ein breites Sortiment an Brandmeldern mit unterschiedlichem Schutzgrad an. Neben dem Einbau in den Motorraum gibt es Anwendungen am Fahrzeugboden zur Brandbekämpfung.

 

einfach genial

 

Das Herz unserer Brandmelder ist eine kleine Scheibe aus Bimetall, die bei kritischen Temperaturen einen elektrischen Kontakt öffnet oder schließt. Eine Spannungsversorgung ist nicht erforderlich, der Sensor arbeitet autonom und ist daher EMV-emissionsfrei.

 

 

Busrichtlinie R107

 

Seit Oktober 2014 müssen nach der Busrichtlinie R107 im Motorraum von Neufahrzeugen der Klasse M2 und M3 überall dort Brandmelder eingebaut sein, wo eine Temperatur entstehen kann, die zur Entzündung von brennbaren Flüssigkeiten führt. In einigen Ländern besteht die Pflicht, ältere Fahrzeuge mit zugelassenen Bauteilen nachzurüsten.

 

 

Besondere Gefahrenstellen sind der Turbolader mit seinen Teilen am Motorblock, das Abgasreinigungssystem, der Stromgenerator sowie eventuelle Zusatzheizer.

 

Bei der Anordnung der Sensoren ist sorgfältig auf die Thermik im Motorraum sowie auf die Luftströmung des Ventilators zur Kühlung zu achten. Bereiche, in denen sich die Warmluft staut, sind für die Platzierung besonders gut geeignet. Ein horizontaler Abstand von nur wenigen Zentimetern von der Feuerstelle kann die Ansprechzeit wesentlich verlängern. Vermeiden Sie auf jeden Fall die Befestigung unmittelbar am Chassis. Diese Stelle liegt im Abluftstrom und heizt sich nur sehr langsam auf.

 

 

 

Test und Weiterentwicklung

 

Wir führen ständig Prüfungen unter praxisnahen Bedingungen, wenn möglich auch bei unseren Kunden durch. Die Erkenntnisse dienen der Weiterentwicklung der Produkte und erhöhen die Funktionssicherheit bei Anwendung in den verschiedenen Fahrzeugtypen.

 

 

Zertifikate / Prüfbescheinigungen / Downloads

 

Von unabhängigen Prüfstellen wurden folgende Zertifikate ausgestellt:

• BN 411 02 (DIN EN 50155 Pkt. 10.2

• EN 50121-3-2/9.00

• IEC 60529 Schutzgrad

Bahntauglichkeit

Störaussendung/Störfestigkeit

IP65, IP68, IP69K

Wir informieren Sie gerne ausführlich!

EUTEC Sarl

8, rue d’Autriche

49460 Montreuil-Juigné / France

Tel.:      +33 2 4142 1080

E-mail:  sarl.eutec@sfr.fr

www.eutec-thermo-controle.com

Nibelungenstraße 28

75179 Pforzheim / Germany

Tel.:     +49 7231 312369

Mobil:  +33 6 1447 23 34

E-Mail: mkmueller-ing@mail.de

www.mkm-temperature-controls.com

Yunusemre Bulvarı

Gamas Mobilyacılar Sitesi, M No. 1

Sultangazi / İstanbul / Turkiye

Tel.:      +90 212 47674 65 - 66

E-Mail:  suat.dede@ditekno.com

www.ditekno.com