wrs_d_oben_2019.jpg

WIFI Brandbekämpfung FDU WRS

 
logo_eutec.png

Brandmeldetechnik für Löschsysteme FDU WRS LK

Die Branderkennung FDU LK ist für jede Löscheinrichtung geeignet, die über eine elektrische Betätigung verfügt. Sofern das System eine Übertemperatur erkennt, gibt es die elektrische Leistung von 24V DC 10 W an ein  Magnetventil oder Zünder ab. Eine Vorwarn-Temperatur kann beliebig gesetzt und der Mindestdruck des Löschmittel-Zylinders überwacht werden. Der Anschluss von elektrischen Linearmeldern oder Temperatur-Schaltern sowie die Fern-Auslösung von Hand sind möglich.

Grüne Anzeige bedeutet

Betriebsbereitschaft

Im nebenstehenden Beispiel sind zwei Temperatursensoren verbunden und melden die Umgebungstemperatur. Die Sensoren T3 und T4 sind geschuntet und daher nicht aktiv.

Die Zahl (225) zeigt die Anzahl der übertragenen Nachrichten an den Server.

wrs_b1_monitor_gruen.png

Gelber Bildschirm bedeutet

Achtung

 

Wenn weder ein Sensor noch ein Shunt mit der Platine verbunden ist, dann zeigt das Display < Err! > wie im Beispiel auf dem nächsten Bild am Standort T4 gezeigt wird.

Wenn der Hintergrund in Gelb erscheint, gibt es ein Problem, das nicht nur durch fehlende Sensoren oder die Trennung des Magnetventil bzw. des Drucksensor vom System besteht, sondern einen zu niedrigen Druck im Löschmittelbehälter sowie einen Kurzschluss bedeuten kann. Die Meldung wird auch bei nur einem der folgenden Merkmale angezeigt,.

Magnetventil: keine Verbindung oder Kurzschluss

Druckschalter: keine Verbindung, Niederdruck oder Kurzschluss

Sensoren: keine Verbindung oder Shunt nicht gesetzt

 

Die Klemmen auf der Platine für den Druckschalter und die Magnetspule haben starke Federkontakte

. Untenstehend eine Skizze ders Schaltplans.

wrs_b2_monitor_gelb1.png
 
wrs_b5_zeichnung.png
wrs_b3_monitor_gelb2.png

Diese Funktions-Überwachung  des Druckwächters erfordert den Anschluss von Widerständen mit je 0,5 und 1 kΩ und 0,5 W, die mit den Klemmen des Drucksensors zu

verbinden sind. Der Anschluss zur Magnetspule wird ebenfalls überwacht (50 Ω). Das nebenstehende Beispiel des Displays zeigt, dass alle Komponenten betriebsbereit

sind, mit Ausnahme des Druckschalters, der keine Druckanzeige wahrnimmt.

 

Roter Bildschirm bedeutet

Feueralarm

Einer der 4 mit der Leiterplatte verbundenen Sensoren misst die Temperatur von 138 °C,

was bedeutet, dass ein Feuer im Motorraum ausgebrochen ist und deshalb die Magnetspule mit 24 VDC 10 W Ausgangsleistung betätigt wird. Der Brandalarm wird auf dem Bildschirm angezeigt. Vorwarn- und Alarmtemperaturen können auf Wunsch verändert

werden. Die Meldungen  der Anzeige an den Fahrer erfolgen optisch und akustisch. Als Option können die akustischen Signale im Brandfall mit dem separaten Horn auf bis zu 90 dB Lautstärke erhöht werden. Die Signaldauer ist wählbar.

wrs_b4_monitor_rot_n.png
wrl_b1_sns.png
 

1) Befestigen Sie das SNS-Gehäuse mit Kabelbindern an der Decke und versorgen  mit Spannung. 

2) Schneiden Sie den 13 mm Marderschlauch auf die Länge vom Gehäuse zur Gefahrenstelle und führen Sie das freie Ende des SEH Sensors hindurch.

3) Pressen Sie den Sensorkopf vollständig in den Marderschlauch (evtl. etwas erwärmen).

4) Lösen Sie die Mutter der Kabelverschraubung und führen  das andere Ende des Marderschlauchs hindurch.

5) Den frei herausragenden Stecker in die entsprechende Buchse auf  der Platine einstecken

und den schwarzen Shunt entfernen.

6)  Die Überwurfmutter der Kabelverschraubung fest anziehen und das Gehäuse wasserdicht (IP65) verschrauben Prüfen, dass die Dichtung am oberen Rand des Gehäuses nicht beschädigt ist.

7)  Das Ende des mit dem Sensor-Kopf an die zu überwachende Gefahrenstelle führen und mit Kabelbindern befestigen. Achtung: Der Sensorkopf ist empfindlich Jeder einzelne Sensor kann ausgetauscht werden.

 
wrl_b2_sns.png

Brandmelder SNS

Befestigen Sie das SNS-Gehäuse mit Kabelbindern nach Möglichkeit hängend im Motorraum und verbinden das Kabel mit der 24 VDC Spannungsversorgung. Braunes Kabel (1) für Plus, blaues (2) für Masse. Beachten Sie, dass der Barcode sichtbar bleibt.

 

• Standard SNS Type verbindet bis zu 5 Sensoren

• bis zu 6 Brandmelde-Boxen sind möglich

• Bis zu 6 Rauchmelder passen zu einem System 

Wir empfehlen das Blackay und

Rotarex Compact Line System zur Brandbekämpfung

wrs_b9_grafik_mit_schatten.png

Innovative

Technologie